Die Geschichte des Hauses

Collage

Die Fischer’s Wohltätigkeitsstiftung

Seit Generationen gehörte die Gastwirtsfamilie Schweiger aus Manhartsdorf in der Gemeinde Wartenberg zu den Bierkunden der Stiftung. Ein sogenanntes Bierbuch für „Vetter A. Schweiger, Wirth am Hardt“ von 1893 und ein Bierabnahmevertrag aus dem Jahre 1905 legen beredtes Zeugnis davon ab.
Maria Schweiger, die nach dem Tode ihres Mannes Georg im Jahr 1964 die Gastwirtschaft bis zu ihrem Tode 1985 weiterführte, vermachte ihr Anwesen der Fischer’s Wohltätigkeitsstiftung.

Die Stiftung dachte zunächst an eine sich auf das Notwendigste beschränkende Renovierung des Gasthauses, entschloß sich aber dann doch zu einer umfassenden und kostspieligen Sanierung des Gebäudes aus dem Jahr 1869.